Beruf mit Zukunft: Resilienz-TrainerIn & -Coach

Für manche Menschen ist Burnout nur eine neue Modeerscheinung, Resilienz ein völlig unbekannter Begriff. Wirft man aber einen Blick in aktuelle Statistiken, z.B. den Fehlzeitenreport 2014 für Deutschland, erkennt man sofort: da kommt ein handfestes Problem auf uns zu – und für TrainerInnen, Coaches und Resilienz-Berater ein fast unerschöpfliches Betätigungsfeld.

Fehlzeiten ver-11-facht

csm_Fehltage_D_web_Kopie_2_334d8eff5c

Laut Fehlzeitenreport der deutschen Wirtschaft 2014 (die Version für Österreich ist noch nicht besonders aussagekräftig) haben sich die Arbeitsunfähigkeitstage auf Grund psychischer Belastungen von 2004 bis 2013 um das 11-fache erhöht. Die Bewertung der Zahlen ist dabei gar nicht so einfach, da es für Burnout nach wie vor keine eigene Diagnose und damit auch keine eigenen Zahlen gibt. Im ICD-10, dem internationalen Standard für die Codierung von Krankheiten, wird Burnout unter dem Punkt Z 73.0 „Probleme mit Bezug auf Schwierigkeiten in der Lebensbewältigung“ zusammen gefasst.

Kosten über 130.000 Euro pro Fall

fünf vor zwölf

Eine Studie der Universität Linz hat errechnet, dass pro Fall bei einer frühen Erkennung eines drohenden Burnout durchschnittlich nur etwas mehr als 2.300,– Euro Kosten entstehen, hingegen bei einer späten Diagnose die Kosten pro Fall auf über 130.000,– Euro hochschnellen. Es macht also mehr als nur Sinn, rechtzeitig vorzubeugen – sowohl für die Gesellschaft, aber ganz besonders für die einzelnen Unternehmen.

Starte jetzt als TrainerIn oder Coach mit NLR®

csm_NLR_Logo_mit_R_d14870e630Seit 1.1.2013 sind Unternehmen lt. Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, Arbeitsplätze hinsichtlich der „psychischen Belastung“ zu überprüfen. Diese sogenannte Evaluierung der psychischen Belastung am Arbeitsplatz darf von besonders geschulten Mitarbeitern, Arbeitsmedizinern, Arbeitspsychologen oder Lebens- und Sozialberatern mit Zusatzausbildung durchgeführt werden.

Aber die Evaluierung ist nur der erste Schritt: worauf es ankommt sind Maßnahmen, die sogenannte Resilienz – sehr vereinfacht ausgedrückt die Widerstandskraft der einzelnen MitarbeiterInnen – zu stärken.

Durch diese neue gesetzliche Regelung wurde ein Bedarf an Spezialisten, Resilienztrainern und Coaches geschaffen, der mit dem aktuellen Angebot gut ausgebildeter Trainer und Trainerinnen nicht abgedeckt werden kann. Dadurch ergibt sich eine großartige Chance für Menschen, die Freude daran haben, andere in ihrer Resilienzentwicklung zu unterstützen.

Wir haben dafür ein eigenes System entwickelt: NLR® – das neurolinguistische Resilienztraining.

Weil Resilienz wesentlich mehr ist, als nur die Widerstandskraft zu stärken, haben wir auf Grund unserer langen Erfahrung mit Ausbildungen und Coaching ein eigenes System entwickelt. Wir nennen es NLR®, das neurolinguistische Resilienztraining, und sind überzeugt, dass es schon bald Standard in der Burnout-Prävention sein wird.

Mehr über NLR®

oder gleich zur Diplomausbildung für NLR®-Trainer oder NLR®-Coach